Terner & Imhoff




Mietrecht

bild_fachgebiete


 
Wir beraten unsere Mandanten von der Vertragsgestaltung über die Durchführung bis zur Abwicklung des beendeten Mietverhältnisses. Wir vertreten Sie bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche während des Mietverhältnisses und nach dessen Ende, sei es in außergerichtlichen Verhandlungen oder im Gerichtsverfahren.

WOHNRAUM-MIETRECHT

Mieter

Kündigung, Schönheitsreparaturen, Mieterhöhung.
Die Rechtsprechung zum Mietrecht über Wohnraum ist für den juristischen Laien kaum noch zu überblicken. Die Kenntnis der Voraussetzungen einer wirksamen Kündigung ist aber für Mieter und Vermieter von wachsender Bedeutung. Ebenso verhält es sich bei den Gründen, die eine Mietminderung rechtfertigen oder zum Beispiel bei der Frage, wer für die Thermenwartung aufzukommen hat und wessen Versicherung welche Schäden übernimmt.

Vermieter

Für Vermieter wird die wachsende Zahl so genannter Mietnomaden ein täglicher Problemfaktor. Hat der Vermieter seine Möglichkeiten zur Früherkennung vor Vertragsabschluss nicht wahrgenommen, wird er zumindest ein Interesse daran haben, das Mietverhältnis so schnell und kostengünstig wie möglich zu beenden. In solchen Fällen ist eine effektive Schadensbegrenzung häufig nur noch möglich, wenn sofort die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. So können beispielsweise die Kosten einer Zwangsräumung, die leicht 1.000,00 &eur; pro Zimmer betragen können, durch die rechtzeitige Ausübung des Vermieterpfandrechtes auf ein Minimum reduziert werden.

Gewerbliches Mietrecht

Die Qualität des Mietvertrages ist mit entscheidend für den unternehmerischen Erfolg von Mieter und Vermieter.
Eine interessengerechte Gestaltung gewerblicher Mietverträge vermeidet eine Vielzahl von Problemen bei der Durchführung des Mietverhältnisses.
Das Gesetz lässt den Vertragsparteien bei der Gestaltung gewerblicher Mietverträge erheblichen Spielraum. Diese Gestaltungsfreiheit birgt aber auch erhebliche Gefahren. Andererseits tendiert die Rechtsprechung dazu, die Rechte gewerblicher Mieter zu stärken, sodass unter Umständen erheblich in bestehende Vertragswerke eingegriffen werden kann. Sie verringern Ihr wirtschaftliches Risiko, wenn Sie diese Tendenzen erkennen und Ihre Verträge entsprechend gestalten oder bestehende Verträge gegebenenfalls anpassen.